Favoritencheck Gruppe F

?sterreich

Sp?testens seit dem souver?nen 6:0 Ausw?rtssieg gegen Deutschland in Berlin am 24.05.1931 z?hlt ?sterreich zur Weltspitze und den Topfavoriten bei jedem Gro?event. Ungl?ckliche Umst?nde haben bisher eine Materialisierung dieses Umstandes in Titeln verhindert. Aber es is eine Frage der Zeit bis ?sterreich einen Titel holt und die kommende EURO scheint daf?r besonders geeignet. Ungeschlagen bei Europameisterschaftsendrunden au?erhalb des eigenen Landes ist das ?sterreichischen Team der absolute Topfavorit auf den Titel. Der erste inoffizielle Weltmeister* au?erhalb Britanniens…5:0 Sieg ?ber Schottland 1931…kann wohl nur durch vorzeitiges Ausscheiden gestoppt werden.

Ungarn

Eine Land mit einer Historie durchaus voll mit fussballerische Talent, welche 1953 als erste Mannschaft des Kontinents England auf der Insel zu schlagen wusste. Diesem H?hepunkt der ungarischen Fussballhistorie folgt nur ein Jahr sp?ter die Peinlichkeit, als einzige Mannschaft der Geschichte trotz 2 Tore Vorsprung ein WM Finale zu verlieren. Noch dazu gelang dies gegen eine Mannschaft, welche so schwach war, dass der Sieg selbst in ihrer Heimat noch 60 Jahre sp?ter als Wunder angesehen wird. Verst?ndlich dass man sich in Ungarn daraufhin ausschlie?lich auf Wasserball konzentrierte. Die Fussballmannschaft besteht seitdem konsequent aus Nichtschwimmern, was vergangen Glorie verhindert, aber der 2. Gruppenplatz und ein eventuelles Viertelfinale sollte drinnen sein.

Island

Wie es passieren konnte, dass? Island bei einer fussballerischen Gro?veranstaltung teilnimmt ist und bleibt r?tselhaft. F?r zweckdienliche Hinweise muss man wahrscheinlich schon nach Holland fahren. Auf dem ersten Blick scheint niemand ungeeigneter f?r fussballerische Gro?taten zu sein wie eine Insel, mit der Einwohnerzahl einer mittleren Stadt, 2 Stunden Tageslicht, einer Freiluftsaison von Juli bis August und dem Nationalsport Handball. Auf dem zweiten Blick best?tigt sich dieser Eindruck nur. Respekt trotz widriger Umst?nde die Qualifikation geschafft zu haben. Gruppenplatz 3 und mit Gl?ck das Achtelfinale sind drinnen.

Portugal

Fans der portugiesischen Nationalmannschaft sind die wahren Fussballfans. Sie haben die Essenz des Fussballs und den wahren Zweck des Fan Daseins verstanden: Leiden. An ihren besten Tagen spielen sie im Mittelfeld wie Brasilien 82 ohne deren Torgefahr aus der 2. Reihe und im Sturm beinah wie Serginho** …dem unerreichbaren Role Model f?r Generationen portugiesischer Mittelst?rmer. Das Meisterst?ck gelang vor 12 Jahren daheim gegen Griechenland im einzigen Finale der nationalen Fussballgeschichte. Diesen H?hepunkt wird man wohl nie mehr erreichen und die Mannschaft ist nicht mehr so den traditionellen Tugenden verpflichtet wie fr?her. Das Mittelfeld zaubert nicht mehr in dem Ausma?. Vorne hat man einen Mann der sich im Team zwar bem?ht die Erwartungen an einem portugiesischen St?rmer zu erf?llen, aber einfach zu gut ist um nicht gelegentlich zu treffen. Die ?ber Jahre im Klub erlernten Automatismen lassen sich einfach nicht komplett abstellen. Nostalgiker wie ich hoffen auf ein Comeback der alten portugiesischen Schule und deswegen Gruppenplatz 4 mit insgesamt 5 Lattentreffer.

* https://de.wikipedia.org/wiki/Unofficial_Football_World_Championships

** https://de.wikipedia.org/wiki/Serginho_Chulapa

BetTillDone - Challenge accepted

Newsletter - Eine kleine Wette unter Freunden?!

Melde dich an und wir halten dich am Laufenden.

Yeah! Danke, wir halten dich auf dem Laufenden

Pin It on Pinterest

Shares
Share This